«Die meisten CRM Projekte scheitern nicht aufgrund der Technik, sondern weil die Auswahl am Bedarf vorbei ging oder das System nicht von den Mitarbeitern angenommen wurde.»

Think big, start small

In der Praxis werden CRM-Ziele oft zu weit gesteckt. Mit der Einführung soll alles Mögliche und "Unmögliche" erreicht werden.

Denken Sie an die umfassende Lösung, fangen Sie jedoch überschaubar an und erweitern Sie Ihr System, nachdem die Grundbedürfnisse abgedeckt sind. 

Mit diesem Vorgehen kommen Sie rasch zu einem funktionsfähigen «CRM 1.0», welches Sie dann in weiteren Phasen ausbauen können. 

Mit unserem Top-10 Ansatz unterstützen wir dieses Vorgehen. 

Mehr als nur Technik

Die Systemauswahl wird zu oft nur auf die funktionalen Aspekte beschränkt. 

Mit der freundlichen Genehmigung von Prof. Dr. sc. techn. Adrian Specker der ETH Zürich haben wir daher einen umfassenenden Kriterienkatalog auf Basis seiner Vorschläge erstellt und in fünf Hauptbereiche aufgeteilt: 

35% - Funktionale Abdeckung
20% - Flexibilität & Konfiguration
10% - Technische Konzeption
15% - Einführung & Vorgehen
20% - Anbieter & Vertrag 

Evaluationstool

Unser CRM Evaluationstool ermöglicht einen schnellen Vergleich und die Visualisierung der Resultate.

In einer Exceltabelle erfolgt die Bewertung der verschiedenen CRM Produkte, basierend auf den CRM Auswahlkriterien.

Das Evaluationstool visualisiert Stärken & Schwächen der CRM-Anbieter und -Produkte: 

Staerken / Schwaechen

Das Tool zeigt Kosten und Nutzen bei einer Laufzeit von drei Jahren an:

Nutzwert